DIGITALISIERUNG &
INNOVATION

Die Digitalisierung verändert unseren Alltag und unsere Arbeitswelt. Dachdecker, die mit Drohnen das Dach abscannen, Elektriker, die Eigenheime mit Smart-Home-Technik ausstatten oder Einzelhändler, die ihre Waren im Onlineshop anbieten
– die Digitalisierung ist schon jetzt Teil der täglichen Arbeit. Und das nicht nur in großen Unternehmen.

WAS?

Digitalisierung beginnt schon mit einer benutzerfreundlichen Website. Aber auch viele Prozesse, die im Hintergrund ablaufen, lassen sich digital organisieren. Wenn die Buchführung nicht mehr händisch vorgenommen werden muss und PDF und E-Mail den Schriftverkehr auf Papier ersetzen, lässt sich zeitlich und finanziell einiges einsparen. Noch größer wird die Zeitersparnis, wenn ganze Arbeitsschritte automatisiert ablaufen. In vielen Branchen können Mitarbeiter inzwischen auch mobil arbeiten. Das macht die Arbeit flexibler. Schließlich lassen sich digital auch neue Geschäftsmodelle erschließen, können neue Produkte und Services entwickelt und weltweit vermarktet werden.

WIE?

Das TGZ Prignitz ist Partner für Unternehmen, die in der digitalen Welt Fuß fassen wollen und neugierig sind, welche Möglichkeiten sich ihnen bieten. Aber auch wer noch nicht recht weiß, was er von den neuen Entwicklungen halten soll, dem stehen wir beratend zur Seite. Weil sich dabei untereinander und voneinander noch immer am besten lernen lässt, vernetzen wir die Neueinsteiger mit regionalen Akteuren, die in der digitalen Welt schon länger zuhause sind. Nimmt ein Unternehmen schließlich ein Vorhaben zur Digitalisierung in Angriff, beraten wir zu den passenden Fördermöglichkeiten.

FAQ

Alle reden von „Digitalisierung“. Ist das nicht nur ein Trend, der bald wieder durch den nächsten abgelöst wird?

Wir sehen schon heute, wie Digitalisierung unser Leben und Arbeiten dauerhaft verändert. Smartphones finden sich in nahezu jedem Haushalt, E-Books erobern die Bibliotheken, Onlinebanking ersetzt den Weg zur Filiale – die Aufzählung ließe sich beliebig fortsetzen. Und wer ahnte noch vor wenigen Jahren, dass die Arbeit im Homeoffice in so kurzer Zeit zur Normalität werden würde? Nicht alles muss digitalisiert werden, aber aus unserem Leben sind digitale Anwendungen nicht mehr wegzudenken.

Was ist Digitalisierung überhaupt?

Digitalisierung hat zwei Bedeutungen. Zum einen bezieht sich der Begriff auf den Prozess, analoge Dokumente wie Fotos oder Briefe in digitale Dokumente umzuwandeln. Zum anderen bezieht sich der Begriff auf den digitalen Wandel in Unternehmen und in der Gesellschaft. Bei dieser digitalen Transformationen werden mithilfe digitaler Technologien wie dem Internet, Computer und Apps Unternehmensprozesse optimiert und neue Produkte, Dienstleistungen und Geschäftsmodelle entwickelt. In der Praxis legt man zunächst fest, welche Aufgabe digital gelöst werden soll. Dafür wird dann eine eigenständige Lösung entwickelt. Für viele Standardaufgaben gibt es aber bereits schlüsselfertige Lösungen, die Unternehmen nutzen können.

Ich interessiere mich für Digitalisierung, weiß aber gar nicht, wie das meine Firma nutzen kann. Wer kann mir hier weiterhelfen?

Rufen Sie uns an und erzählen Sie uns, was Ihre Firma macht. Wir werden Ihnen dann Vorschläge an die Hand geben, was bei Ihnen denkbar und möglich ist. Über unser Netzwerk können wir Ihnen außerdem regionale Ansprechpartner für Ihr Anliegen vermitteln.

Wenn Digitalisierung so ein großes Thema ist, wird dann in Zukunft alles digital und wir leben bald im Computer?

Digitale Technologien sind Werkzeuge. Sie können uns helfen, schneller zu arbeiten und mehr Zeit für andere Aufgaben zu gewinnen. Wenn wiederkehrende Aufgaben automatisiert werden können, dann bleibt mehr Zeit für andere Aufgaben, etwa für Gespräche mit Kunden. Digitalisierung kann damit das Leben und Arbeiten auch offline erleichtern. 

IHR ANSPRECHPARTNER

Interessiert? Dann bewirb Dich einfach!

Regionalmanagement

Tel: 03877 984 124